Update Tötung Campina – die letzten Hunde aus der Tötung

Eigentlich war für heute eine gemeinsame Demo vor der Tötung Campina geplant. Allerdings sind Demos wegen Corona verboten, so dass wir nicht gefahren sind.
Dennoch sind heute einige rumänische und ein deutscher Tierschützer nach Campina gefahren und haben die 3 Hunde aus der Tötung geholt, die sich dort befanden.

Ein anschließendes Gespräch mit dem Veterinäramt ergab:
Die Tötung ist und bleibt für immer geschlossen.
Der Hundefang in den vergangenen Wochen durch Herrn Chirobocea, über den wir hier berichtet haben, war illegal.
Das Veterinäramt wird die Hundetötung überprüfen, ob die Schließung eingehalten wird.
Das Veterinäramt gibt an, dass die 33 Hunde, die sich dort noch kürzlich befanden, von Tierschützern übernommen wurden. Bis auf die 3 Hunde, die wir heute mitgenommen haben. Wir hoffen sehr, dass das stimmt. Die Tötung ist jetzt leer.

Für die Zukunft müssen wir sicherstellen, dass Herr Chirobocea nicht versteckt wieder mit dem Hundefang beginnt und sofort tätig werden, wenn das festgestellt wird. Und das werden wir tun. Und auch unsere Anzeige bei der Staatsanwaltschaft läuft weiter.