Die Hundehalle von Galati

Wir (Tiere brauchen eine Lobby e.V., Ein Herz für Streuner e.V., Vagabonzi e.V. sowie einige private Tierschützer) wollen den Hunden in Galati helfen. Ca. 250 Hunde wurden von anderen Tierschützern nach ihrer Rettung aus der Tötung in Auffanglager nach Galati und einer Pension in Cristian untergebracht.

Ihre Versorgung war und ist absolut unzureichend. Wir versuchen zu helfen. Doch das ist eine riesige Aufgabe.

Durch mühsame Recherchen ist es uns gelungen, zumindest ein Lager in Galati zu finden, in dem die Hunde untergebracht wurden. Vermutlich gibt es weitere Hallen. Die Adressen werden uns nicht mitgeteilt.

Eine befreundete Tierschutzorganisation vor Ort hat die Halle am 05.03.2019 besichtigt, um vor allem den sehr schwachen Tieren zu helfen: Es sind ca. 100-120 Tiere auf engem Raum eingepfercht. Es war deutlich zu sehen, dass kurz vorher etwas sauber gemacht wurde – die Besucher mussten sich ja auch einen Tag vorher anmelden.

Bericht der Tierschutz Organisation und Tierärztin vor Ort:

Der größte Teil der Hunde befindet sich in einem dunklen Stall, hat wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum kein Tageslicht gesehen. Im anderen Teil gibt es wenigstens etwa Licht.

Es gibt dort viele ängstliche, sehr dünne Hunde. 8 Hunde waren so schwach, dass sie in eine Tierklinik gebracht werden mussten. Drei davon mussten in der Klinik eingeschläfert werden. Zwei hatten eine ausgeprägte Staupe, der dritte war so dünn und krank, dass er nicht mehr aufstehen konnte. Er war übersät mit offenen, infizierten Wunden und hatte keine Chance mehr sich zu erholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere kranke Tiere wurden vor Ort gesichtet, konnten aber nicht mitgenommen werden, da sie in ihrer Panik „aggressiv“ reagierten.

Es gibt dort viele unkastrierte Hündinnen und Rüden, nur wenige Käfige mit Futter. Das Wasser für die Hunde ist verdreckt. Teilweise haben ca. 25 Hunde nur ein Futternapf –Beißereien untereinander sind an der Tagesordnung. Die Hunde reagieren auf den Arbeiter, der die Tiere vor Ort versorgen soll, sehr ängstlich.

Die Hunde müssen da raus – schnell. Aber das wird Monate dauern, und in dieser Zeit müssen die Hunde weiter versorgt werden.

Wir bitten die Spender, die diese Hunde bislang unterstützt haben, dringend weiter um Hilfe auf das Konto des Vereins:

Tiere brauchen eine Lobby e.V., Griether Str. 14, 47546 Kalkar

Verwendungszweck: Hunde aus Cristian und Galati

Bitte die vollständige Adresse angeben, wenn sie eine Spendenbescheinigung wünschen.

IBAN: DE57 3246 0422 0016 4000 17
BIC. GENODED1KLL

Paypal info@tierhilfeniederrhein.de