Herzlich willkommen

Diese ältere Hündin und die beiden Katerchen sind heute nach einem langen Transport angekommen. Die Hündin ist direkt in ihr neues Zuhause gezogen, die beiden sehr, sehr netten Katerchen suchen jetzt ein schönes Zuhause.

Spendensammlung- nie wieder schutzlos im Schnee

Im Dezember 2018 sind wir auf die dramatische Situtaion der Hunde in Cristian aufmerksam geworden, die ohne Hütten, Dach oder trockene Liegeplätze draußen im Schnee standen und zudem kaum gefüttert wurden. Wir haben damals 25 dieser Hunde aufgenommen und darüber berichtet.

Foto von Freundeskreis Brunopet e.V.

Langsam wird es wieder Herbst. In Cristian gibt es zwar mittlerweile ein Dach gegen den Regen, aber kaum Hütten und das Dach alleine bietet keinen Schutz gegen die Kälte.

Zusammen mit Freundeskreis Brunopet e.V. möchten wir von Vagabonzi e.V. deshalb den Bau von Schutzräumen unterstützen und weitere, einfache Hütten aufstellen. Dabei ist uns wichtig, dass wir Hilfe anbieten, aber auch der Betreiber der Anlage an einer Lösung mitwirkt. Das hat er zugesagt.

Bis Mitte November sollen alle Hunde einen trockenen, geschützten Platz haben. Wir bitten deshalb um Spenden für Hundehütten, damit sich das Leid der Hunde in Cristian aus dem vergangenen Winter nicht wiederholt.

Foto von Freundeskreis Brunopet e.V.

Spendenkonto Vagabonzi e.V.
IBAN DE43210 501 70 100 230 9795

Verwendungszweck: Hütten für Cristian

Ein Zuhause für den alten Bello!!!

Wir haben einen tollen Platz auf einem Tierhof in der Schweiz für Bello gefunden. Dort leben schon 2 Hunde aus Cristian und machen große Fortschritte. Er wird dort ein richtig schönes Leben haben! Ich bedanke mich bei allen Unterstützern ganz herzlich – ohne das fleißige Teilen wäre es nichts geworden – und freue mich so sehr für den alten Mann. Wir haben für Bello eine großzügige Spende bekommen, so dass die Kosten für Kastration, Behandlung, Impfungen, Pass und den Transport bezahlt sind – danke!!!

Bild könnte enthalten: Hund und im Freien

Waschen, Legen, Fönen

Inka war beim Hundefriseuer, früher als geplant, weil sie sich so gekratzt hat. Ich finde, sie sieht aus wie ein ganz anderer Hund und schlank ist sie auch.

Das mit dem Baden hat ihr zunächst Sorgen bereitet, aber insgesamt hat sie die Zuwendung über 1,5 Std. wohl genossen. Sie wird immer munterer und klaut auch schon Kekse. Sie läuft schon sicherer und wird immer aktiver. Wie schön für die alte Dame!

Unsere Neuen – sie wären fast verhungert

Die Halter mehrerer Hunde und Katzen in Rumänien sind verstorben. Ehe die Nachbarn die rumänische Tierschützerin Mona Fernengel informierten, waren einige der Tiere tot. Mona hat die Überlebenden mit in ihr Tierheim genommen, u.a. auch diese beiden 6 Monate alten Jungkater, die jetzt zu uns kommen dürfen.

Geschafft – Inka ist in ihrem Zuhause angekommen

Die alte Inka wurde vor einigen Wochen nahe Galati fast blind und fast taub auf der Straße gefunden. Nachdem sie in Rumänien in 2 verschedenen Tierheimen untergebracht war und vergangene Woche der Transport wegen eines defekten Fahrzeugs verschoben wurde, ist sie heute endlich angekommen in ihrem neuen Zuhause. Müde, noch etwas unsicher, aber freundlich und umgänglich. Vielen Dank an die Übernehmerinnen, die erneut einem alten Hund ohne Chancen ein Zuhause geben, eine deutsche Tierschützerin, die die Impfkosten übernommen hat und die FahrerInnen aus unserem Verein, die heute am Sonntag sehr!!!! früh morgens nach HH gefahren sind, um sie abzuholen.