Bei Elli angekommen

Heute wurden sie aus Cristian zu Elli gebracht – Tybald, Bella und Krummpfote. Es war auch höchste Zeit. Tybald scheint Demodikose und eine Flohallergie zu haben, Bella sitzt teilnahmslos im Zwinger und wollte nich nicht fressen und Krummpfote hat gefressen, ist aber auch noch sehr erschrocken. Jetzt müssen sie sich erst einmal erholen, die Flöhe los werden und dann sehen wir weiter.

Tybald hat Hautprobleme

Krummpfote hat Sorgen

Und Bella liegt rum und will nicht fressen

 

Sie sind mit dem Lärm und den vielen Hunden in Cristian überfordert

Diese beiden kleinen Hunde wurden uns an Herz gelegt, da sie mit dem Lärm und den vielen anderen Hunden in der Hundepension in Cristian in Rumänien nicht zurecht kommen. Sie sitzen völlig überfordert in einer Ecke.

Über diesen kleinen Hund weiß ich noch nicht viel – außer, dass er dort gar nicht klar kommt. Infos habe ich angefragt und ergänze ich

Bella ist eine ruhige, ältere Hündin, ca. 40 cm groß, zutraulich und auch ihr ist das alles zuviel. für Bella habe ich voraussichtlich eine Pflegestelle.

 

Dringend Endstellen oder Pflegestelle gesucht

Wir suchen dringend Pflegestellen oder Endplätze: Diese 3 ca. 5-6 Monate alten Katzenwelpen könnten Ende August mit nach Deutschland fahren. Sie leben bei einer rumänischen Tierschützerin in der Wohnung, sind geimpft, gechipt und haben einen EU-Ausweis. Sie sind zutraulich und kleinere Hunde gewöhnt. Wir suchen dringend Endstellen oder aber einen Pflegeplatz, damit sie nicht da bleiben müssen. Es sind 3 Katzen.

Kontakt: 0174 9478670

Vier kleine Findelkinder aus Rumänien sind angekommen

Vier kleine Katzen, die Elli vor einigen Wochen in Rumänien auf der Straße gefunden hat, sind gestern angekommen. Sie sind wirklich besonders nett und heute konnten auch schon zwei von ihnen gemeinsam in ihr neues Zuhause mit großem Garten ziehen. Das ist richtig schön, wenn Geschwister zusammenbleiben dürfen, denn sie haben ein besonders enges Verhältnis zueinander.

 

Ein Licht in all dem Elend

Er stand für das ganze Elend der Hunde aus der Halle in Cotoroaia, wurde von dem Schweizer Verein Metanoia in Galati aufgenommen und gesund gepflegt. Weil er wie ein Mioritic aussieht, haben wir von Vagabonzi Miriam Cordt die Bilder geschickt und angefragt, ob er in ihr Herdenschutzhundzentrum „DOG-InForm aufgenommen werden könnte. Dort war ja auch schon unser Moyo – einer der beiden Opis von der Straße aus dem vergangenen Jahr.

Seit gestern ist er in Deutschland und es ist fast ein Wunder, dass das derselbe Hund ist. Vielen, vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben.

Tommy heißt jetzt Yussi, was so viel bedeutet wie „Gott ist barmherzig“. Einen passenderen Namen kann es für ihn nicht geben.

Tommy nach seiner Ankunft

 

Das war Tommy, als er vor einigen Wochen von Metanoia aus der Hundehalle in Cotoroaia geholt wurde