Update Tötung Campina – die letzten Hunde aus der Tötung

Eigentlich war für heute eine gemeinsame Demo vor der Tötung Campina geplant. Allerdings sind Demos wegen Corona verboten, so dass wir nicht gefahren sind.
Dennoch sind heute einige rumänische und ein deutscher Tierschützer nach Campina gefahren und haben die 3 Hunde aus der Tötung geholt, die sich dort befanden.

Ein anschließendes Gespräch mit dem Veterinäramt ergab:
Die Tötung ist und bleibt für immer geschlossen.
Der Hundefang in den vergangenen Wochen durch Herrn Chirobocea, über den wir hier berichtet haben, war illegal.
Das Veterinäramt wird die Hundetötung überprüfen, ob die Schließung eingehalten wird.
Das Veterinäramt gibt an, dass die 33 Hunde, die sich dort noch kürzlich befanden, von Tierschützern übernommen wurden. Bis auf die 3 Hunde, die wir heute mitgenommen haben. Wir hoffen sehr, dass das stimmt. Die Tötung ist jetzt leer.

Für die Zukunft müssen wir sicherstellen, dass Herr Chirobocea nicht versteckt wieder mit dem Hundefang beginnt und sofort tätig werden, wenn das festgestellt wird. Und das werden wir tun. Und auch unsere Anzeige bei der Staatsanwaltschaft läuft weiter.

Umgezogen in ihr Zuhause

In der vergangenen Woche sind wieder einige unserer Tiere in ihr neues Zuhause gezogen und wir haben auch schon erste Nachrichten und Bilder bekommen. Lucky ist ja schon einige Tage im neuen Zuhause und richtig angekommen, Langhaarkatze Pretty hat heute die vorhandenen Katze kennengelernt – wir erfahren noch, wie es lief, Lora aus Wonderland ist erst gestern umgezogen, aber der Knochen schmeckt schon mal und Katze Mika erkundet das Haus, ist aber sonst noch etwas schüchtern. Das wird. Einige Tage dauert die Umstellung ja meist, aber dann beginnt ein schönes Leben.

Lucky, der nicht auf das Sofa sollte

Pretty

Lora aus Wonderland

Mika von der Straße

Bernadett ist unterwegs

Nach den vielen Wochen in der Tierklinik ist Bernadett auf dem Weg nach Hamburg. Bernadett hatte eine sehr schwere Verletzung am Hals, die augenscheinlich auf eine Schlinge zurückzuführen war. Mehrere Operationen waren nötig. Ein großes Dankeschön an die Tierklinik und an die rumänische Tierschützerin, die damals die Verantwortung für Bernadett übernommen hat, als sie gefunden wurde.

Zuhause gefunden

Sie hatten Glück – und ihre neuen Familien auch – und ziehen demnächst in ihr Zuhause oder sind schon umgezogen:

Felix aus der Tötung Campina

Lucky von dem Tierschützer Gabi Preda

Update 2 Campina

Unsere Rechtsanwältin hat jetzt den Präsidenten der oberen Veterinärbehörde in Bukarest angeschrieben und angezeigt, dass die Veterinärbehörden vor Ort in Hinblick auf die Tötung in Campina weitgehend untätig sind und den illegalen Hundefang nicht stoppen.

Bitte teilt weiter unsere Protestmailaktion, damit viele Menschen protestieren. Auch die Bürgermeister, die den Betreiber bezahlen, erhalten die Protestmail: http://www.vagabonzi.de/

Die Protestmail findet ihr wenige Beiträge unter diesem, also bitte runterscrollen.

 

Update Tötung in Campina

Unsere Anwältin hat die Bürgermeister der Gemeinden angeschrieben, die Verträge mit dem Betreiber von Campina haben, in deren Auftrag er also fängt. Sie hat ihnen mitgeteilt, dass sie sich strafbar machen, wenn sie jemanden bezahlen, dessen Tötung von den Behörden geschlossen wurde und dass der Rechnungshof das überprüfen wird.
Bitte teilt weiter unsere Protestmailaktion, damit viele Menschen protestieren. Auch die Bürgermeister, die den Betreiber bezahlen, erhalten die Protestmail: http://www.vagabonzi.de/

Die Protestmail findet ihr 2 Beiträge unter diesem, also bitte runterscrollen.

Gestern war Katzentag

Hasi und Berni, die sich auf der Pflegestelle angefreundet haben, dürfen zusammen bleiben und ziehen gemeinsam um. Und die Langhaarkatze Pretty, die ein vorsichtiger Typ ist, zieht zu einem vorsichtigen Kater dazu. Richtig schön – nicht nur, dass sie ein Zuhause haben, sondern auch, dass sie in Katzengesellschaft leben werden.

 

 

 

 

 

 

2. Protestmailaktion gegen den illegalen Hundefang vom Betreiber der Tötung in Campina

Wie wir weiter unten berichtet und mit Filmen dokumentiert haben, fängt der Betreiber der Tötung in Campina wieder Hunde, obwohl die Tötung offiziell geschlossen wurde. Die Behörden wurden informiert und unternehmen bislang nichts. Die Rechtsanwältin ist wieder tätig geworden.

Wir starten jetzt eine zweite Protestmailkampagne, in der wir dagegen protestieren, dass dieser illegale Hundefang von den Behörden nicht unterbunden wird. Und wir bitte alle Tierschützer, sich daran zu beteiligen.

Bitte den rumänischen Text in eine Email kopieren und auch die Emailadressen in das Adressfeld der Email einfügen, unterschreiben und abschicken. In der Email stehen auch die Links zu den aktuellen Filmen, die den Hundefang zeigen. Der deutsche Text steht nur zur Information unter dem rumänsichen Text.

Vielen, vielen Dank für eure/Ihre Unterstützung.

 
primar@primariacampina.ro
 
office-prahova@ansvsa.ro
 
ijpprahova@gmail.com
 
banesti@ph.e-adm.ro
 
office@primariascorteni.ro
 
primaria@primaria-mizil.ro
 
primar@primariafilipestiidetarg.ro

 

Stimate Domnule Primar ial orașului Campina, ing. Tiseanu Horia Laurentiu ,

Stimati domni si doamne din DSV si ANSVSA,

Stimati Domni primari ai localitatilor Branesti Prahova, Scorteni, Mizil si Filipesti de Targ,

Activitatea lagarului morții condus de dl. Chirobocea din Campina a fost suspendata de autoritatități, în condițiile in care au fost prezentate dovezi ale incalcarii legii de catre acesta.

In pofida acestei suspendari, comunicata noua de autoritatea veterinara si de politie, dl. Chirobocea prinde in continuare, ilegal, caini.

Protestez impotriva capturarilor ilegale si a faptului ca autoritatile trateaza cu usurinta aceasta situatie si va solicit a stopa incalcarea repetata a legii de catre acest criminal, dispunand inchiderea definitiva a acestui asa-zis adapost, controland in prealabil daca in interior de gasesc caini. 

Cu multumiri,

Name

Documentație:

https://youtu.be/EKDw4hotfbQ

https://youtu.be/hES4ufyVmVo

 

Deutscher Text zur Info:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ing. Tiseanu Horia Laurentiu des Ortes Campina ,

Sehr geehrte Damen und Herren von DSV und ANSVSA,

Sehr geehrte Damen und Herren der zuständigen Polizeidienststelle,

Sehr geehrte Bürgermeister der Gemeinden Banesti Prahova, Scorteni , Mizil und Filipesti de Targ,

die Tötung von Herrn Chirobocea in Campina wurde von den Behörden geschlossen. Es laufen wegen Tierquälerei und anderer Gesetzesverstöße mehrere Anzeigen gegen ihn.

Trotz der offiziellen Schließung hat Herr Chirobocea wieder angefangen, illegal Hunde zu fangen und erneut entsteht der Eindruck, dass die zuständigen Veterinärbehörden, der Bürgermeister von Campina und Polizei weder das rumänische Gesetz vollziehen noch gegen verbotene Handlungen vorgehen.

Ich protestiere gegen den illegalen Hundefang des bekannten Tierquälers Chirobocea  und gegen Behörden, die einfach wegsehen. Ich fordere Sie auf, Herrn Chirobocea zu stoppen, zu bestrafen und zu kontrollieren, ob sich Hunde in der Tötung befinden, obwohl die Tötung geschlossen wurde.

Mit freundlichem Gruß

Name

Dokumentation:

https://youtu.be/EKDw4hotfbQ

https://youtu.be/hES4ufyVmVo